Back to work – mit dem eigenen Stil zum Erfolg!

18.09.2017 13:51

 Back to work – mit dem eigenen Stil zum Erfolg!

Zurück aus den Ferien und rein ins Büro oder in die Uni! Draußen stellt sich das Wetter langsam aber sicher auf Herbst ein, und somit ist der übliche Wechsel der Garderobe auch wieder dran. Badehose, Hawaii-Hemd und Strandschlappen ade, hallo grauer Büroanzug? Nicht unbedingt! Denn Herbst ist auch die Zeit, in der alle Winter-Kollektionen erscheinen. Ein Blick auf Schaufenster, Kiosk-Regale oder den eigenen Briefkasten reicht, um die klare Botschaft zu entnehmen. Willst Du cool sein, musst Du diese Hose, diesen Mantel, diese Schuhe und diese Tasche kaufen. Entweder bist Du hipp und läufst mit den Trends mit, oder Du bleibst halt langweilig und greifst zum bewährten grauen Anzug vom letzten Jahr.

Wie viel muss man denn wirklich neu kaufen, um eben up-to-date zu wirken und vor Kollegen und Vorgesetzten mit dem äußerlichen Erscheinungsbild die gewünschte Botschaft auszustrahlen, die da lautet „Ich bin frisch, dynamisch, motiviert und voller Tatendrang aus dem Urlaub zurück!“ In der Tat ist es natürlich schwierig und meist auch unnötig, die komplette Kleiderausstattung beim Jahreszeitenwechsel neu zu kaufen. Vor allem im Geschäftsleben sind zu viele Mode-Experimente eher kontraproduktiv, es sein denn, man ist selbst im Fashion-Biz unterwegs. Und selbst dort kommt eine solide aufgestellte und gekonnt kombinierte Business-Garderobe, die den eigenen Stil unterstreicht immer gut an. Denn wer Stil-sicher auftritt, sendet auch eine klare Botschaft, wirkt beständig und strahlt Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit aus. Geschäftspartner bekommen leichter das Gefühl, dass sie Dich gut einschätzen können und wissen woran sie sind – und dass wiederum schafft eine gute Basis für erfolgreiche Geschäfte.

Mit dem richtigen Stil zum Erfolg –
so geht Geschäftskleidung wirklich!

Bekannterweise machen Kleider Leute, und das gilt vor allem im Büro, denn der erste Eindruck zählt. Wenn Du auch im Geschäftsleben gekonnt Deinen Stil auf den Punkt bringen kannst, wirst Du auch insgesamt besser und klarer bei anderen ankommen. Und das ist oft erfolgsentscheidend.

1. Stehe zu Deiner eigenen Person und zeige diese mit Stil

Auch im Berufsalltag haben wir es mit Menschen zu tun – und mit ihren Persönlichkeiten. Und das ist auch gut so! Denn der zwischenmenschliche Austausch macht das Geschäft erst spannend und motivierend. Oder unterhältst Du Dich gerne mit dem Call-Center Automaten? Menschen wollen Menschen sehen – uns zwar wie sie sind. Deshalb ist es wichtig, dass Dein persönlicher Stil auch mit der Business-Kleidung durchscheint. So fühlst Du Dich wohler (und das strahlst Du dann automatisch auch aus) und hast ein stärkeres Selbstbewusstsein. Wenn Du privat eher lässig und sportlich bist, baue das einfach in Dein Business-Outfit ein, indem Du Sneaker oder auch Polo-Shirts trägst. Bei dem Rest kannst Du dann eher auf den klassischeren Anzug zurückgreifen. Zusammen kombiniert wirkt das frisch und enthält Deine persönliche Note.

2. Stil ist keine Frage der Körperform: Du musst nicht eine bestimmte Kleidergröße tragen, um stylisch zu sein

3. Du bist eine Marke genug – Du brauchst Dich mit gut sichtbaren Designerlogos ausschmücken, um respektiert zu werden oder um zu zeigen, dass Du Ahnung von Mode hast

4. Stil beweist sich vor allem durch liebevoll selektierten Accessoires

Businesstasche Aktentasche aus Leder in Cognac
Aktentasche braun leder
Laptoptasche Businesstasche Leder schwarz

Durch die sorgfältige Auswahl passender Accessoires signalisierst Du, dass Du auch auf Details achtest. Menschen, die detailgetreu sind, haben auch einen besonders genauen Arbeitsstil. Wenn Du Dir also etwas mehr Zeit bei der Zusammenstellung Deiner Büro-Outfits nimmst und auch an Kleinigkeiten wie ein passendes Accessoire (nicht nur die Krawatte, sondern auch ein Schal oder ein Regenschirm) mitdenkst, beweist Du auch Sorgfältigkeit. Und hier noch ein Tipp: wenn Du sitzt (was im Job sehr häufig der Fall ist), sind oft auch Deine Socken zu sehen! Denke also auch daran, diese auf den Rest des Outfits abzustimmen :). Besondere Aufmerksamkeit erfordert die Wahl der passenden Bürotasche. Da diese immer dabei und in Benutzung ist, solltest Du beim Aussuchen des Modells und der Farbe mehrere Aspekte berücksichtigen:

  • Die Farbe der Business-Tasche:
  • Deine Arbeitstasche passt am besten zu Deinem Outfit, wenn sie farblich nicht zu stark von diesem abweicht. Wenn Du also genrell eher Naturtöne wie Beige, Braun oder Grau trägst, sollte auch Deine Tasche in einer ähnlichen Farbe sein. Wer lieber in Dunkelblau oder Schwarz geschäftlich unterwegs ist, greift lieber zu einer dunklen Laptoptasche. Wenn Du modisch etwas offensiver bist, kannst Du auch gezielt Akzente setzen, indem Du zum Beispiel zum sonst schlichten schwarzen Anzug eine Aktentasche aus Leder in einem kräftigen Cognac-Ton trägst. Hierbei solltest Du bitte nicht vergessen, die Schuhe gut dazu zu kombinieren.

  • Der Stil der Bürotasche
  • Wenn Du besonders auf Details achtest, ist es nur konsequent auch den Stil Deiner Arbeitstasche auf das restliche Outfit anzupassen. Wer zum Beispiel eher sportlicher unterwegs ist und auch in seiner Businesskleidung eine leichte sportliche Note beibehalten möchte, kann zu einem Modell aus Material-Mix wie Canvas und Leder greifen. Das Design mit den Lederriemen wirkt nicht so streng wie andere klassischere Ledertaschen. Fans des Vintage-Looks sind am besten mit Laptopttaschen oder Aktentaschen aus Sattelleder oder einem rustikalen Vintage-Leder in Brauntönen beraten. Aber Vorsicht! Damit der Retro-Look nicht ins Altbackene abrutscht, mische ein paar dezentere, eher klassische Elemente mit ein. Zum Beispiel ein schlichtes Sakko oder eine sehr dezente Krawatte.

    Businesstasche Canvas mit Leder
    Laptoptasche Vintage Leder
    Laptoptasche Businesstasche Leder grau

    5. Pflege Deinen persönlichen Stil und nutze Trends smart, um diesen aufzupeppen, statt sie offensichtlich zur Schau zu stellen

    Stil bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit. Verwechsle nicht Aktualität mit blinder Trendhörigkeit und bewahre stets Deinen individuellen Look!

    Es gibt eine grundsätzliche Sache, die es beim Business-Outfit zu vermeiden gilt:

    sparen bei der Qualität! Billige Anzüge, Hemden, Schuhe und Taschen wirken leider auch so. Also Finger weg! Und auch wenn Du Flohmärkte und Second-Hand Läden magst, kaufe dort bitte lieber für Dein Zuhause oder Dich privat ein.

    7. Als eine solide Basis für die Geschäftsgarderobe gelten Anzüge in diesen drei Farben:

    Navyblau, Grau und Schwarz. Auch solltest Du nie denselben Anzug an mehreren Tagen hintereinander tragen.

    Dein Stil entwickelt sich kontinuierlich. Bleibe also offen für neue Ideen und dennoch immer treu zu Dir selbst. Die Zeiten ändern sich – sei clever und überprüfe Deinen Geschmack immer wieder und verfeinere ihn immer weiter.