Ulm (Baden-Württemberg) - die sympathische, schwäbische Stadt an der Donau

by Katrin Jung - 28 May, 2020

Kennst du Sie? Ulm - die kleine Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt, dem Ulmer Münster? Oder vielleicht ist sie dir eher als die Stadt bekannt, durch die der Zug fährt, wenn man von Stuttgart nach München reist (oder umgekehrt). Die Kleinstadt liegt nämlich direkt an der Donau, der Grenze zwischen den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg. So muss man nur einmal kurz über die Brücke gehen, um vom baden-württembergischen Ulm in das bayrische Neu-Ulm zu kommen. Doch das ist bei weitem nicht das einzige Highlight, das die schwäbische Stadt an der Donau zu bieten hat!

Zunächst einmal, ja es stimmt! Das Ulmer Münster hat aktuell den höchsten Kirchturm der Welt und ist zudem die größte evangelische Kirche in Deutschland. Sie wurde bereits im Jahr 1890 fertiggestellt und hat zwei Weltkriege nahezu unbeschadet überstanden. Als Ulm im zweiten Weltkrieg bei einem Luftangriff bis auf 20% komplett zerstört wurde, war das Münster eines der wenigen Bauwerke, welches unbeschadet blieb. Fast wie durch ein Wunder wurde das größte und höchste Gebäude der ganzen Umgebung von keiner Bombe getroffen. So gibt es unter den Ulmern noch heute rege Diskussionen, ob das Münster damals „von einer höheren Kraft“ beschützt wurde, oder ob es der Wind war, welcher bei gutem wie bei schlechtem Wetter über den Münsterplatz fegt :). Das Ulmer Münster mit seiner solltest du bei deinem Besuch in Ulm auf jeden Fall besuchen. Der Eintritt in die Kirche ist frei und mittlerweile ist auch der Aufstieg auf den Turm wieder geöffnet. 768 Stufen auf einer schmalen Spiraltreppe sind es, bis du die höchste Aussichtsplattform erreicht hast. Von hier aus hast du dann einen tollen Blick über die Stadt und bei gutem Wetter siehst du sogar bis zu den Alpen. Wenn du dich an den Aufstieg wagen willst, empfehlen wir dir, eine kleine Tasche oder einen kleinen Rucksack mit Getränken dabei zu haben, damit du nach dem anstrengenden Treppensteigen nicht durstig oben ankommst. Solltest du zufällig am Mittwoch oder Samstag das Münster besuchen, kannst du dann nach deiner Besichtigung über den großen Ulmer Wochenmarkt auf dem Münsterplatz schlendern. Dieser findet wöchentlich an diesen beiden Tagen statt und du kannst hier viele leckere Sachen und die ein oder andere schwäbische Spezialität finden. (Übrigens: um das Münster zu finden, musst du nur nach oben schauen und immer Richtung Kirchturm laufen ;-) )

Fischerviertel
Fischerviertel

Ein weiteres Highlight der Stadt Ulm ist das Fischerviertel. Es ist nur einige Gehminuten vom Münster entfern und liegt zwischen der Fußgängerzone von Ulm und der Donau. Die alten Fachwerkhäuser im Fischerviertel sind umgeben von Wasser. Du läufst hier durch kleine verwinkelte Gassen und wirst immer mal wieder auf Galerien, Restaurants und kleine Geschäfte treffen. Lass dich einfach vom märchenhaften Flair der kleinen Brücken, engen Gassen und alten, mit Blumen geschmückten Fachwerkhäuser verzaubern! Das bekannteste Fachwerkhaus ist übrigens das schiefe Haus von Ulm. Es ist ein Hotel und wenn du daran vorbeikommst, weißt du, woher sein Name kommt.

Vom Fischerviertel aus gelangst du auch direkt an die Donau. Bei gutem Wetter kannst du von der Stadt aus in Richtung Friedrichsau laufen. Die Friedrichsau ist der Stadtpark von Ulm und nach einem 15-20-minütigen Spaziergang an der Donau entlang bist du hier im Grünen. Bei deinem Spaziergang wirst du auch an der so genannten „Donauwiese“ vorbeikommen. Hier sitzen im Sommer viele junge Menschen und sonnen sich oder machen picknick. Solltest du einen Tag mit tollem Wetter erwischt haben, ist hier ein Geheimtipp: In der Friedrichsau gibt es eine Pizzeria, die Hundskomödie. Sie wird von Italienern betrieben und ist dafür bekannt, die beste Holzofen Pizza in ganz Ulm zu machen. Hier kannst du dir eine Pizza kaufen und dich damit zum Beispiel am frühen Abend auf die Donauwiese setzen, um den Abend ausklingen zu lassen. Aktuell wird in der Friedrichsau außerdem ein alter, verfallener Biergarten zu einem Kulturbiergarten verwandelt. Dieser soll bereits ab dem 5. Juni öffnen und ab dem 15. Juni sollen hier dann auch regelmäßige Veranstaltungen, wie z.B. Konzerte und Theatervorstellungen stattfinden. Am Umbau sind viele Studenten darunter Upcycling-Künstler, Musiker, Schauspieler, ein Kunstverein, usw. beteiligt. Auch wenn er bis jetzt noch nicht besucht werden konnte, verspricht der Pop-up Biergarten ein tolles kulturelles Ziel bei einer Cityreise nach Ulm zu werden.

Wir wünschen dir schöne Tage in der sympathischen, schwäbischen Stadt an der Donau!

Euer myBagFactory-Team

 

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalte einen 5€ Gutschein
für deinen nächsten Einkauf bei myBagFactory!
Du erfährst immer als Erstes von unseren Neuerscheinungen und exklusiven Angeboten.

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ für den nächsten Einkauf sichern.
Mindestbestellwert 35€. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
AUSGEZEICHNET.ORG