Wohin mit den vielen Taschen? Die besten Ideen zur Handtaschen-Aufbewahrung

24.07.2017 11:49

Handtaschen-Aufbewahrung die besten Tipps

Die meisten von uns besitzen weitaus mehr als nur eine Handtasche, oft auch mehr als nur eine Arbeitstasche, Business-Tasche oder Sporttasche. Und während immer mehr Taschen dazu kommen, stellt sich die Frage, wie man diese am einfachsten aufbewahren kann? Im Kleiderschrank herrscht meistens sowieso schon Platzmangel und so passiert es schnell, dass die Taschen einfach lieblos in den letzten Winkel gestopft werden. Diese Art der Aufbewahrung ist aber alles andere als empfehlenswert. Zum einen verlieren die Handtaschen auf Dauer ihre Form und zum anderen kann das Material dadurch beschädigt werden.
Ein Extra-Taschenregal kann schon etwas Abhilfe schaffen, vorausgesetzt man hat den nötigen Platz dazu. Wenn das nicht der Fall sein sollte, oder Du generell auf der Suche nach einer etwas kreativeren Lösung für Deine Taschen bist, bist du hier genau richtig.

Wir zeigen Dir ein paar kreative Aufbewahrungsideen für Deine Taschen!

Taschen aufbewahren – mit diesen Tipps

Frauen und ihre Handtaschen – aus Stoff oder Leder, groß oder klein, praktisch oder einfach nur schön… es ist erstaunlich, wie schnell und wie groß die Damentaschen-Sammlung werden kann! Und auch wenn man vielleicht kein separates Schuh- und Taschen-Zimmer wie die Star-Bloggerin Chiara Ferragni hat, kann man trotzdem einen guten Platz für all die all die Shopper, Schultertaschen, Clutches und Umhängetaschen schaffen.

ledertaschen aufbewahrung

  • Tipp 1: Taschen auf Haken aufhängen
  • Eine sehr simple und praktische Lösung. Mit ein paar schlichten Metall-Haken (erhältlich in jedem Baumarkt) kannst Du so viele Taschen wie Du möchtest aufhängen. Die Haken kannst Du überall in der Wohnung anbringen, wo sie gut hängen können.

    Eine besonders dekorative Lösung: eine einfache Holzstange (Rundholz, ebenfalls aus dem Baumarkt) an zwei Seilen von der Decke abhängen und diese als Eye-Catcher oder Raumtrenner in das Wohnungsinterieur integrieren. So kommen Deine Designer-Taschen und Lederunikate besonders gut zur Geltung!

  • Tipp 2: Taschen auf einem Kleiderbügel aufhängen:
  • Einfach ein paar stabile (Holz-)Kleiderbügel nehmen und an diese die Taschen aufhängen. Die Kleiderbügel kannst Du an der Garderobe aufhängen, oder auch auf Kleiderstangen und/oder in Schränken. Dieser Tipp ist besonders gut für Alltagstaschen, wie zum Beispiel Umhängetaschen oder>, Schultertaschen, die Du schnell griffbereit haben musst. Indem Du die Kleiderbügel nutzt sparst Du viel Platz, da auf einem Bügel mehrere Taschen hängen können.

    ledertaschen aufbewahrung

  • Tipp 3: mehrere Kleiderbügel mit Taschen untereinander aufhängen:
  • Apropos Platz sparen: für besonders kleine Wohnungen oder bei Platzmangel eignet sich die nächste Aufbewahrungsidee hervorragend. Du brauchst dazu wieder die stabilen Kleiderbügel – auf diesen hängst Du wie oben beschrieben Deine Taschen auf. Anschließend hängst Du den ersten Kleiderbügel an der Türinnenseite auf, und auf diesem befestigst Du direkt den zweiten Kleiderbügel mit Taschen. Auf diese Art kannst Du viele Taschen auf kleinsten Raum aufhängen und ungenutzte Flächen wie die Türrückseite sinnvoll nutzen. Die einzige Einschränkung: der erste Kleiderbügel (ganz oben) trägt das Gesamtgewicht aller Taschen – deshalb würde es sich lohnen, hier einen besonders stabilen (z.B. aus Metall) herauszusuchen.

    Instagram-Star Chiara Ferragni greift für ihre Taschensammlung zur klassischen Regal-Aufbewahrung

    aufbewahrung ledertaschen

  • Tipp 4: kleinere Taschen in eine größere Tasche verstauen:
  • Nicht so außergewöhnlich, aber auch effektiv. Es wäre natürlich schade, wenn besonders schöne Ledertaschen weggepackt werden. Aber für die praktischeren Modelle, oder auch die Taschen, die wir nicht mehr tragen aber nicht aussortieren können ist es auf jeden Fall ein guter Tipp. Einfach eine große Reisetasche oder Sporttasche nehmen, und die Taschen dort verstauen. Anschließend das Reisegepäck unters Bett legen – schon hat man sehr viel Platz gespart. Übrigens, auch in Koffern lassen sich wunderbar Taschen verstauen. Wichtig hierbei ist: wähle eher Modelle aus weicherem Material aus, die nicht formstabil sind. So läufst Du nicht Gefahr, dass etwas beim Verstauen aus der Form gerät.

    aufbewahrung ledertaschen

  • Tipp 5: Kleinere Taschen an eine Tasche hängen:
  • Mithilfe von Karabiner-Haken kannst Du sehr einfach und platzsparend gleich mehrere Taschen verstauen. Der Trick: besonders gut dazu geeignet sind Taschenmodelle mit Metall-Ringen an der Verbindungsstelle zum Schultergurt.

  • Tipp 6: für besonders dekorative Taschenmodelle:
  • Achtung: Dieser Tipp ist nur etwas für leidenschaftliche Taschenliebhaber! Man nehme schöne Griffe, zum Beispiel Kommodengriffe aus Porzellan und montiere diese an die Wand. Anschließend kannst Du darauf Deine Lieblingstaschen aufhängen. Ob ganz akkurat in Reihen, oder verspielt auf unterschiedlichen Ebenen – der Phantasie und eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit dieser schönen Wandgestaltung kommen Taschenunikate besonders gut zur Geltung.

    Alle Tipps und kreative Ideen zum Thema Taschenaufbewahrung findest Du in unserem Video:


    Ledertaschen richtig lagern – alles was wichtig ist

    Leder ist sehr haltbares und pflegeleichtes Material, das nur wenig Pflegeaufwand bedarf. Wenn Du diese einfachen Regeln befolgst, wirst Du garantiert noch viele Jahre an Deiner hochwertigen Ledertasche noch Freude haben!

  • Der richtige Lagerort für Deine Ledertaschen:
  • In der Regel gibt es wenige Räume in einer Wohnung oder einem Haus, die nicht als Lagerort für Ledertaschen geeignet sind. An folgenden Orten solltest Du lieber Deine Ledertasche NICHT aufbewahren:

  • Direkt neben oder über der Heizung: die zu warme und trockene Luft strapaziert das Leder. Es verliert an Geschmeidigkeit und Farbbrillanz.
  • In feuchten Räumen (Keller, Abstellkammern in Altbauten etc.) kann sich bei Ledertaschen schnell Schimmel entwickeln.
  • Unter direkter Sonnenstrahlung oder stärkerer Beleuchtung – das könnte die Farben verändern und beschädigen.
  • Packe Deine Ledertasche zurück in den mitgelieferten Staubbeutel (sog. „dust bag“) ein, wenn sie gerade nicht in Gebrauch ist. Dadurch schützt Du sie vor Staub, aber auch vor Sonnenstrahlung. Wichtig: Plastiktüten sind ein absolutes Tabu! In ihnen kann das Leder nicht atmen und wird mit der Zeit rissig und spröde.
  • Bei längerer Lagerung stopfe die Ledertaschen mit Füllmaterial etwas aus. So verhinderst Du unschöne Knicke im Leder.
  • Sollte Deine Ledertasche einmal nass werden, lasse sie am besten bei Zimmertemperatur trocknen und packe sie anschließend zurück in den Staubbeutel. Wasserschäden kannst Du vorbeugen durch eine spezielle Lederpflege, wie zum Beispiel der Leder-Conditioner.
  • Mit der Zeit bekommt jede Ledertasche Abnutzungsspuren, die sog. Patina. Diese sind absolut natürlich und gehören zur Geschichte Deiner Tasche. Wenn Du einmal unschöne Abriebstellen und -Spuren auf Deiner Ledertasche entfernen möchtest, funktioniert das sehr einfach. Bei Naturleder-Sorten, wie das Natural Vintage, reicht es aus, wenn Du mit einem Baumwolltuch über die entsprechenden Stellen wischst. Bei besonders hartnäckigen Abriebstellen, oder gefärbten Ledersorten hilft das Auftragen von Lederfett, in Form von Ledercreme.
  • Wir hoffen, dass Du in diesem Beitrag einige für Dich nutzvolle Tipps mitnehmen konntest, um Deine Taschen aus Leder oder Stoff gut aufzubewahren. Dann hast Du auch noch länger Freude an dieser, und vielleicht werden sie sogar ein Teil Deiner Wohnungsdekoration :-).