Headerbild Koffer-Lexikon

Koffer-Guide:


Das ultimative Lexikon für den perfekten Reisebegleiter


Es gibt viele Kofferarten: Hartschalenkoffer, Trolley, Reisetasche, Pilotenkoffer & Kofferset

Geschäftsreise, Wochenende in den Bergen, Abenteuerurlaub oder Work-And-Travel – bei keiner Reise darf ein Koffer fehlen. Doch es gibt zahlreiche Koffergrößen mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Natürlich spielt es auch eine Rolle, ob du mit dem Flugzeug, Schiff, Auto oder per Bahn unterwegs bist. Koffer, Trolley, Reistasche oder Rucksack sind immer dabei.

Doch bevor dein Zuhause in weite Ferne rückt, solltest du dir beim Koffer-Kauf genau überlegen, welche Anforderungen du an deinen neuen Reisebegleiter stellst. Alleine die Größe wirft viele Fragen auf:

Reicht mir eine kleine Reisetasche oder möchte ich einen großen Koffer? Bietet der Rucksack ausreichend Stauraum für meine Utensilien? Lege ich Wert auf praktische Details wie zum Beispiel eine höhenverstellbare Teleskopstange oder ein hochwertiges Zahlen-Kombinationsschloss? Bei der Kaufentscheidung ist die Reisedauer ein ausschlaggebendes Kriterium.

kachelbild 2 Koffer-Lexikon

kachelbild Koffer-Lexikon

Hartschalenkoffer

Wenn man gerne mit dem Flugzeug Richtung Sonne düst oder eine mehrwöchige Seereise auf dem Schiff macht, sollte der Koffer besonders strapazierfähig sein – vor allem im Hinblick auf das Verladen sowie den Transport auf dem Gepäckband. Eine robuste Hülle zählt sich zum Beispiel aus, wenn der Koffer auf den Boden fällt. Insbesondere Modelle aus ABS&PC DURE-FLEX und Nylon sind dafür bestens geeignet. Darüber hinaus erhalten Koffer und Trolleys durch das spezielle Verfahren ein glänzendes Finish. Die Optik ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern hilft dabei, das eigene Reisegepäck unter den vielen anderen Taschen schnell zu finden.

2er oder 3er Koffersets

Beim Packen des Koffers hat sich doch mehr Gepäck angesammelt als erwartet? In diesem Fall ist ein platzsparendes Koffersetsdie Lösung. Die Maße der einzelnen Komponenten sind hervorragend aufeinander abgestimmt. Ein großer Vorteil von Koffersets ist, dass sie ein sehr großes Packvolumen bieten. Aus diesem Grund sind insbesondere für lange Auslandsaufenthalte zu empfehlen.


Trolleys

Wenn man sich für einen längeren Zeitraum im Ausland befindet, muss man an viele Dinge denken, die man in seinem Koffer mitnehmen will. Dadurch kann es zu einem hohen Gesamtgewicht des Reisegepäcks kommen. Reisetaschen mit Rollen ersparen schweres Tragen und Heben. Es gibt zum Beispiel Modelle mit leichtläufigen Rollen, die sich um 360 Grad drehen können. Günstige Koffer weisen oftmals Nachlässigkeiten in puncto Verarbeitung und Qualität der Rollen auf.

Deshalb sollte bereits im Vorfeld abgeklärt werden, ob man im Urlaub viele Strecken zu Fuß zurücklegen muss. Des Weiteren sind Elemente wie beispielsweise ein seitlicher Tragegriff oder eine höhenverstellbare Teleskopstange nützliche Details, die die Handhabung erleichtern.

kachelbild 2 Koffer-Lexikon

kachelbild Koffer-Lexikon

Handgepäck und Kabinengepäck

Schnell einen Kurztrip nach Berlin, zur Messe nach Hamburg oder ein Yoga-Wochenende nach Österreich. Für Kurzreisen ist ein handlicher und kompakter Koffer ideal. Doch um einen kleinen Koffer ins Flugzeug nehmen zu dürfen, sind bestimmte Maße notwendig, damit es als Handgepäck gilt. Dies variiert von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft, liegt aber im Schnitt bei zirka 55x40x20 Zentimetern. Diese Maße gelten inklusive der Rollen und des Griffs.

Da es auch beim Gewicht Vorgaben gibt, sind sehr leichte Koffer aus ABS&PC DURE-FLEX, Polycarbonat oder Nylon sinnvoll. Bevor man sich für ein Modell entscheidet, sollte man eingehend prüfen, ob der Koffer handgepäcktauglich ist und den Richtlinien entspricht.

Alternativ ist es natürlich auch möglich mit einer Reisetasche zu fliegen. Darüber hinaus ist diese multifunktional einsetzbar und kann zum Beispiel auch für den Besuch im Fitnessstudio oder als XL-Messenger Bag für den Shopping-Trip verwendet werden.

Pilotenkoffer

Charakteristisch für Pilotenkoffer ist, dass sie aufgrund ihrer kompakten Maße mit in das Flugzeug genommen werden dürfen. Die kleinen Modelle gelten als Handgepäck und sind zudem auch als Bordcase bekannt.


Koffer mit TSA-Schlössern

Auf Reisen sollte man immer gut auf sein Gepäck aufpassen und den Koffer nie aus den Augen lassen. Denn in einem Moment der Unachtsamkeit können sich schnell Dritte daran zu schaffen machen. Um sein Hab und Gut rundum zu schützen, wird der Koffer meist mit einem Schloss gesichert. Aus Sicherheitsgründen im internationalen Reiseverkehr wurden sogenannte TSA-Schlösser entwickelt.

Wer in die USA einreist, sollte seinen Koffer mit einem TSA-Schloss verschließen. TSA steht für Transportation Security Administration. Muss der Koffer aus irgendeinem Grund bei der Einreise geöffnet werden, kann das Schloss durch einen Generalschlüssel, den ausschließlich die TSA besitzt, geöffnet und anschließend wieder verschlossen werden.

Andere Schlösser werden unter Umständen vom amerikanischen Zoll aufgebrochen. Das heißt nicht, dass TSA-Schlösser sicherer sind, einzig die Gefahr, dass durch Sicherheitsmaßnahmen das gesamte Schloss zerstört wird, ist damit gebannt.

kachelbild 2 Koffer-Lexikon

Ausgezeichnet.org