Kofferratgeber welche Maße und Gewicht fliegen handgepäck trolley

Koffer-Ratgeber: Der große Überblick für Reisen aller Art


Die wichtigsten Infos zu Koffergrößen, Kofferpflege und Ausstattung sowie praktische Tipps rund ums Thema Koffer


Nach vielen stressigen Wochen gibt es nichts Schöneres als ein ausgiebiger und entspannter Urlaub fernab des Alltags. Ob Sightseeing in New York, Tauchen in Bali, Shoppen in Mailand, Entdeckungstour durch Peru oder Wandern in Norwegen – ein Koffer ist für beinahe jede Reise ein absolutes Muss.

Doch im Vorfeld ergeben sich viele Fragen rund um das Reisegepäck. In unserem Kofferratgeber geben wir die wichtigsten Antworten zu Koffern, Trolleys und Handgepäckskoffern. Außerdem bekommen Sie eine Packliste mit Tipps, wie Sie Ihren Koffer am besten platzsparend packen und Informationen, wie Sie ihn nach vielen tollen Reisen entsorgen.


Kofferset

1. Koffertypen und Material

Grundsätzlich lassen sich Koffer in die zwei großen Kategorien Hartschale und Weichschale einteilen. Wie der Name bereits vermuten lässt, bestehen Hartschalenkoffer aus einem strapazierfähigen Material, wodurch sie sehr robust sind. Beim Transport sind Hartschalenkoffer durch die stabile Oberfläche vor äußeren Erschütterungen geschützt. Zudem eignen sich die Modelle für Flugreisen und sind auch mit TSA-Schlössern erhältlich, die Flughafenmitarbeiter im Zweifelsfall mit einem Universalschlüssel öffnen können. Dadurch wird vermieden, dass das Gepäck aufgebrochen werden muss.

Im Vergleich zu Hartschalenkoffern sind Weichschalenkoffer deutlich leichter und verfügen über ein flexibleres Material, wodurch der Platz im Inneren optimal ausgeschöpft werden kann. Weichschalenkoffer werden von Reisenden bevorzugt, die möglichst viel Gewicht transportieren wollen – zum Beispiel für mehrwöchige Auslandsaufenthalte. 2er oder 3er Koffersets zeichnet besonders ihre Funktionalität aus, deren einzelne Koffer verschiedene Größen haben und dadurch miteinander kombinierbar sind.

Sowohl die harte als auch die weiche Schale von Koffern kann aus ganz vielen verschiedenen Materialien gefertigt sein, welche in verschiedenen Herstellungsverfahren zum fertigen Koffer werden. Welche Koffermaterialien und Fertigungsverfahren es gibt können Sie in unserem ausführlichen Koffermaterial Berater erfahren! Hier finden Sie auch die Vor- und Nachteile von Hartschalen und Weichschalen Koffern..


2. Koffergrößen

Koffer gibt es in unendlich vielen Formen, Farben und natürlich Größen. Doch die Wahl der richtigen Koffergröße ist wichtig, damit man nicht zu wenig Platz hat oder mit einem zu großen Gepäckstück nicht ins Flugzeug kommt. Leider existieren keine genormten Größenvorgaben und daher nutzt jeder Hersteller eigene Größen, die das Koffervolumen bestimmen. Trotzdem gibt es die generellen Richtgrößen XS, S, M, L, XL und XXL , wobei S, M und L zu den marktüblichsten Koffergrößen gehören. Diese Liste gibt Ihnen einen Überblick über die üblichsten Maße und Fassungsvermögen von Koffern:

 

- Koffer in XS (weniger als 50 cm hoch und max. 20 Liter): sehr kleine Koffertrolleys, zum Beispiel kleine Kinderkoffer


- Koffer in S (bis circa 55 cm hoch und max. 40 Liter): die übliche Handgepäcksgröße, geeignet für 2-4 tägige Wochenendtrips und als Boardgepäckstück für Flugreisen


- Koffer in M (bis circa 65 cm hoch und max. 70 Liter): ideal für 5-7 tägige Reisen und Geschäftsreisen


- Koffer in L (bis circa 75 cm hoch und max. 100 Liter): genügen Platz für einen längeren 8-14 tägigen Urlaub


- Koffer in XL bis XXL (ab 100l): Sie eignen sich für sehr lange Reisen ab 2 Wochen (es gibt auch noch größere Koffer auf dem Markt, diese sind jedoch in Europa eher nicht üblich)

Koffergrößen

Insbesondere bei Flugreisen muss bei XXL-Koffern das Gurtmaß berücksichtigt werden. Wer einen zu großen Koffern mitnimmt, muss gegebenenfalls eine Gebühr für Übergröße bezahlen. Um das zu vermeiden, empfiehlt es sich die entsprechende Auskunft bei der Airline einzuholen.

3. Tipps rund ums Thema Kofferpacken

Allgemeine Packliste

Geld und Papiere

  • Bargeld (Auslandswährung)
  • EC-Karte
  • Kreditkarte
  • Zugticket / Bahncard / Flugticket
  • Portmonee
  • Auslandskrankenversicherung (Nachweis)
  • Führerschein (inter- / national) / ggf. KFZ-Schein
  • Hotel-/Hostelunterlagen
  • Impfausweis / ggf. Allergiepass
  • Karte / Landkarte
  • Krankenversichertenkarte
  • Mietwagenunterlagen
  • Personalausweis
  • Reiseführer
  • Reisepass
  • Visum, falls erforderlich

Hygiene

  • Haarbürste / Kamm
  • Duschgel
  • Reiseset: Shampoo, Spülung etc.
  • Rasierer mit Rasiergel
  • Haargummi
  • Handcreme
  • Kontaktlinsen + Zubehör
  • Kulturtasche/Necessaire
  • Labello / Lippenbalsam
  • Nagelpflegeset inkl. Pinzette (für Zecken)
  • Ohrenstäbchen
  • Schminkutensilien / Abschminktücher
  • Sonnencreme (Reisegröße)
  • Tampons / Damenhygieneartikel
  • Taschentücher
  • Verhütungsmittel / Pille / Kondome
  • Waschmittel für die Reise
  • Zahnbürste + Zahnpasta für die Reise
  • Handtücher/Bademantel

Medikamente / Apotheke

  • Durchfalltabletten
  • Erste-Hilfe-Set
  • Fiebertabletten
  • Insektenstichheiler
  • persönliche Medikamente
  • Pflaster
  • Schmerzmittel (Kopfschmerzen)
  • Tabletten/Kaugummi gegen Übelkeit (Seegang, Serpentinen)

Kleidung

  • Badesachen
  • Pullover/dünne Jacken
  • Gürtel (leicht)
  • Socken und Kuschelsocken
  • Unterwäsche
  • Mütze / Caps / Hüte
  • T-Shirts
  • Blusen/Hemden
  • Regenjacke / Regencape
  • Kleider/Röcke
  • Schlafanzug / Pyjama
  • Passende Jacke
  • Sonnenbrille
  • Hosen
  • Handtasche
  • Koffer/Trolley/Reisetasche
  • Kleidertaschen
  • Regenhülle für Rucksack
  • Tagesrucksack
  • Flip Flops / Hausschuhe / Badelatschen
  • Schuhe (auch zum Wechseln)
  • (Wanderschuhe)

Sonstiges

  • Zip-Beutel für Handgepäck
  • Brille / Kontaktlinsen + Etui
  • Buch / Zeitschrift
  • Kofferanhänger
  • Nähzeug (für Zelt und Kleidung)
  • Oropax / Ohrstöpsel Reisedecke für Zug/Bus/Flug
  • 1 bis 2 Reisehandtücher (schnelltrocknend)
  • Schreibzeug
  • Stirnlampe / Taschenlampe + Batterien
  • Taschenmesser / Werkzeug
  • Vorhängeschloss für Spind im Hostel
  • Wäscheleine, flexibel + Klammern
  • Wasserflasche
  • Wörterbuch (Buch oder App)

Technische Ausrüstung

  • Digitalkamera inkl. Akku/Stativ
  • Digicam-Hülle/-Case (wasserdicht)
  • eBook-Reader (z. B. Kindle)
  • Externer Akku fürs Handy
  • Handy inkl. Ladekabel
  • Kopfhörer
  • Ladegeräte für die Elektronik
  • SD-Karte
  • Steckdosenadapter

 


Wie packe ich meinen Koffer richtig & platzsparend?

 

Koffer können auf verschiedenste Arten gepackt werden. Mit einer ausgefeilten Taktik wird vermieden, dass viele unnötige Dinge im Reisegepäck landen. Dadurch erspart man sich viel Zeit und Nerven. Zunächst sollten folgende Fragen abgeklärt werden:

- Wie lange dauert der Urlaub?

- Welches Wetter herrscht am Urlaubsort?

- Welche Kleidungsstücke werden benötigt?

- Welche Aktivitäten und Anlässe sind geplant?

Damit möglichst viele Kleidungsstücke in den Koffer passen, ist es ratsam, Pullover, T-Shirts. Hosen, Röcke und Kleider mit großer Sorgfalt eng zu rollen. Weiteren Stauraum gewährleisten Vakuumbeutel. Allerdings sollte man den Koffer nicht bis zur letzten Ecke füllen, da oft neue Gegenstände im Urlaub gekauft werden und diese bei der Rückreise ebenfalls im Reisegepäck Platz finden müssen. Ansonsten wird eine Nachzahlung für das Übergepäck fällig.


 

Des Weiteren ist es empfehlenswert, Utensilien wie Schuhe oder Jeans als erstes einzupacken, da diese am schwersten sind. Die übrige Kleidung wird dann Schritt für Schritt darauf verteilt. Edle Hemden werden entweder im oberen Teil des Koffers oder hinter dem Netz untergebracht. Lücken können mit kleineren Dingen aufgefüllt werden wie zum Beispiel kosmetischen Produkten (Cremes, Gele). Handtücher und Föhn sollten zuhause gelassen werden, denn beides zählt zur Grundausstattung jedes Hotels. In heißen Ländern ist eine Sonnencreme unverzichtbar – deshalb muss sie unbedingt in den Koffer. Mückenschutzmittel sollten jedoch vor Ort gekauft werden, weil die heimischen Produkte eine bessere Wirksamkeit aufweisen.

Paare haben die Möglichkeit, das Gepäck auf beide Koffer zu verteilen. Selbst wenn das Gepäckstück auf Reisen verloren geht, hat jeder genug Kleidung zur Überbrückung. Ein hilfreicher Tipp ist, Unterwäsche, Bademode, Socken sowie notwendige Medikamente im Handgepäck mitzunehmen. Das gilt auch für Smartphones, Tablets, Notebooks und Kameras. Im Koffer können die elektronischen Geräte unter Umständen beschädigt werden. Die Haftung ist im Schadensfall beschränkt.

Für Kinder ist es nicht einfach zu unterscheiden, welche Utensilien sie wirklich im Urlaub brauchen und welche nicht. Eltern sind gut damit beraten, eine begrenzte Anzahl an Kuscheltieren und Spielzeugen festzulegen. Dadurch wird der Koffer nicht mit unnötigem Ballast überladen.

Reisewaschmittel ermöglichen es, verschmutzte Kleidungsstücke mit der Hand im Waschbecken oder in der Badewanne zur reinigen. Das lohnt sich insbesondere bei längeren Auslandsaufenthalten. Alternativ kann man sich vor dem Urlaub informieren, ob auf dem Campingplatz, im Hotel oder in der privaten Unterkunft ein Waschservice vorhanden ist.

Innenleben

Was darf auf keinen Fall ins Handgepäck?

Bei Flugreisen ist in einem letzten Schritt auch noch wichtig zu wissen, was ins Handgepäck mit darf und was man in den großen Koffer packen muss, um nicht an der Kontrolle am Flughafen herausgezogen zu werden. Leider gibt es unendlich viele Vorschriften und es ist wichtig sich vor jeder Reise bei der Airline zu informieren. Einen ersten und groben Überblick über die wichtigsten Vorschriften soll Ihnen diese Liste geben:

Handgepäck

- Alle Flüssigkeiten sowie Kosmetikprodukte (Wasser, Limo, Shampoo, Cremes, Öle, und vieles mehr) dürfen nur in Behältern mit einem maximalen Volumen von 100 ml mit

- Sprays und Schäume auch nur in maximal 100ml Behältern

- Zusätzlich müssen alle Einzelbehältnisse in einem durchsichtigen und wieder verschließbaren Plastikbeutel mit einem maximalen Volumen von 1 Liter eingepackt sein. Pro Person ist nur ein Beutel zulässig, außerdem muss er verschlossen sein

- Dasselbe gilt sogar für andere Dinge wie Joghurt, Brotaufstriche, etc.

- Falls man auf eine Flasche mit Wasser beim Fliegen nicht verzichten möchte, kann man eine leere Plastikflasche mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen. Im Warteraum vor dem Einstieg kann man diese dann am Waschbecken bzw. an einem Trinkbrunnen ganz einfach mit Wasser auffüllen und mit ins Flugzeug nehmen.

- Verboten sind natürlich Pistolen, Feuerwaffen, Feuerwerkskörper und sonstige Waffen sowie Munition

- Nachbildungen und Imitationen von Waffen (auch Spielzeugwaffen für Kinder)

- Messer und scharfe Gegenstände wie Rasierklingen (auch Taschenmesser, Nagelscheren, spitze Nagelfeilen, Stricknadeln, falls länger als 6 cm)

- neutralisierende oder kampfunfähig machende Gegenstände, wie z.B. Elektroschocker

- Gegenstände, die als Schlagwaffe eingesetzt werden könnten, wie z.B. Golfschläger

- Explosive, entflammbare, chemische und toxische Stoffe

- Abwehrspray, wie z.B. Pfefferspray

- Außerdem sind nicht alle Medikamente erlaubt, hier lohnt es sich, sich im Vorhinein bei den Bestimmungen des Reiselands zu informieren


4. Sicherheit

Hatten Sie schon mal einen aufgebrochenen Koffer am Flughafen oder haben Sie Ihren Koffer sogar schon mal verloren? Beides ist ziemlich ärgerlich und vermiest die gute Reiselaune. Damit Ihnen das nicht passiert geben wir ein paar Infos zu Kofferschlössern sowie Tipps was Sie bei einem Verlust machen können.

Brauche ich ein Schloss und wenn ja, welches?

Nicht nur die Wahl der richtigen Kofferart und -Größe sind entscheidend. Auch die Entscheidung über die richtige Verschlussart des Koffers sollte vor dem Kauf getroffen worden sein, um dein Gepäck zu schützen. Die meisten neuen Koffer (in der Regel Hartschalenkoffer) verfügen bereits über ein integriertes Sicherheitsschloss. Mit einem solchen Kofferschloss kann das Öffnen verhindert werden, sodass Ihr Gepäck vor Diebstahl geschützt ist. Diese Kofferschlösser sind in der Regel 3- oder 4-Stellige Zahlenschlösser, welche sich mit einem individuellen Code öffnen lassen. Wenn Ihr Koffer kein festes Schloss aber einen Reißverschluss besitzt, können Sie sich auch zusätzlich ein solches Kofferschloss kaufen und am Reisverschluss anbringen.

Wichtig zu wissen ist, dass der Zoll bei einer Kontrolle am Flughafen auch Koffer öffnet. Da die Zollbeamten Ihren Code nicht wissen, zerstören sie das Schloss, um den Inhalt des Koffers kontrollieren zu können. Um dies zu verhindern gibt es besondere Schlösser, welche nur vom Zoll geöffnet werden können, ohne während einer Kontrolle zerstört werden zu müssen. Die sogenannten TSA (Transportation Security Administration) – Schlösser wurden zu diesem Zweck vom amerikanischen Zoll entwickelt. Es handelt sich hierbei auch um Zahlenschlösser, welche Ihren Kofferinhalt mit einem Code vor Diebstahl schützen. Der Unterschied zu herkömmlichen Kofferschlössern ist, dass der Zoll den Koffer bei einer Überprüfung mit einem passenden Schlüssel für TSA Schlösser, den nur der Zoll besitzt, öffnen kann. Ein solches Schloss, das sich besonders für Reisen in die USA empfiehlt kann man günstig im Internet oder im Fachhandel erwerben. Ein richtiges TSA Schloss ist mit einem Zeichen gekennzeichnet und ist einfach zu erkennen.

Schloss

Was mache ich, wenn ich meinen Koffer verloren habe?

In Europa geht durchschnittlich ein Koffer pro Flugzeug verloren. Auch wenn viele davon nach einiger Zeit zu ihren Besitzern zurückkehren, ist dies sehr ärgerlich und es ist auch wichtig sich sofort richtig zu verhalten, damit Sie Ihren Koffer auch schnell und unversehrt wiederbekommen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Dinge, die Sie beachten müssen, wenn Ihr Koffer nicht auf dem Gepäckband auftaucht.

Sobald Sie bemerken, dass Ihr Gepäckstück weg ist, müssen Sie den Verlust sofort melden. Am Flughafen gibt es hierfür sogenannte "Lost & Found"-Schalter bei der Gepäckausgabe. Außerdem können Sie den Verlust auch noch bei der Airline melden, was meist über die Website oder die jeweilige App erledigt werden kann. Sie benötigen auf jeden Fall eine Bestätigung für den Kofferverlust!

Danach können Sie sich Notwäsche sowie wichtige Kosmetikprodukte auf Rechnung kaufen. Die Fluggesellschaft ist dann verpflichtet diese Kosten zurück zu bezahlen. Informieren sie sich sicherheitshalber auf der Website, was der Höchstbetrag ist, der erstattet wird und heben Sie auf jeden Fall alle Rechnungen auf.

Es lohnt sich sehr, bereits vor der Reise Bilder vom Koffer und seinem Inhalt zu machen, um unnötigen Ärger zu vermeiden und schnell zu erkennen falls etwas fehlen sollte.

Haben Sie nämlich Glück und Ihr Gepäck kommt zurück, dann müssen Sie es sofort auf Schaden und fehlende Dinge überprüfen. Dokumentieren Sie dies und melden Sie es der Fluggesellschaft innerhalb einer Woche, sonst wird Ihnen nichts erstattet.

Haben Sie Pech und der Koffer taucht nicht mehr auf, sollten Sie innerhalb von 21 Tagen nach Verlust einen Antrag auf Schadensersatz an die Airline stellen. Denn nur dann kann Ihnen eine bestimmte Summe als Ersatz erstattet werden.

Wir hoffen, dass Ihr Koffer nicht verloren geht und haben dazu in unserem Blog 7 Tipps und Tricks gegeben, wie Sie Ihren Koffer möglichst nicht verlieren.


5. Ausstattung

Zur Grundausstattung eines Koffers und Koffersets gehören die Rollen sowie das Gestänge.

Ausstattung

Rollen gibt es entweder gummiert oder aus Hartplastik. Die Hartplastikrollen sind beim ziehen lauter als Gummirollen. Gummirollen werden daher empfohlen. Außerdem kann man sich beim Kofferkauf zwischen zwei oder vier Rollen am Koffer entscheiden. Koffer mit zwei Rollen müssen Sie hinter sich ziehen und den Koffer dabei schräg halten. Dagegen eignen sich Koffer mit vier Rollen, sogenannte „Spinner“ (vom Englischen to spin = drehen) besser, wenn Sie den Koffer flexibel handhaben müssen, zum Beispiel auf dem Flughafen, im Zug oder in engen Gängen. Die doppelte Anzahl an Laufrädern ermöglicht, dass sich der Koffer leicht drehen und schieben lässt, ohne dass Sie ihn hochheben müssen.

Bei den Griffen kann man sich grundsätzlich zwischen Einfach- und Doppelgestänge entscheiden. Beim Doppelgestänge ist der Handgriff mit zwei Stangen verbunden, bei einem Einfachgestänge ist es dann nur eine Stange. Deswegen können Zwillingsgestänge eine bessere Stabilität bieten, allerdings ist dies eine allgemeine Aussage, da je nach Qualität des Koffers auch ein Einfachgestänge stabiler sein kann. Sie sollten hier eher darauf Wert legen, dass das Gestänge die richtige Länge für Ihre Körpergröße hat, sodass sie keine Probleme beim Ziehen des Koffers haben.

Mittlerweile gibt es auch noch weiteres Zubehör für Koffer, die man zur Ausstattung zählen kann. Sogenannte „smarte Koffer“ haben zum Beispiel ein integriertes externes Ladegerät.


6. Pflege und Entsorgung

Reinigung und Pflege

Im Idealfall wird Ihr Koffer zu einem treuen Reisebegleiter, den Sie lange Jahre benutzen können. Ein guter Koffer kann Sie sogar ein Leben lang begleiten, wenn er richtig gepflegt wird. Hierfür sollten Sie Ihren Koffer regelmäßig reinigen und an einem trockenen, nicht zu warmen Ort lagern.

Die Außenhülle benötigt meistens am meisten Reinigung, weil Ihr Koffer hier den verschiedensten Umwelteinflüssen wie Regen, Sonne, Staub und Schmutz ausgesetzt ist. Die richtige Vorgehensweise bei der Reinigung hängt von der Art des Gepäckstücks ab:

Hartschalenkoffer lassen sich relativ simpel reinigen. Um leichte Verschmutzungen zu entfernen, können Sie es mit einem feuchten Lappen oder Tuch abwischen. Etwas hartnäckigere Flecken sollten sich mit etwas Seife auch beseitigen lassen. Um Kratzer zu vermeiden dürfen keine aggressiven Reinigungsmittel oder scheuernde Lappen/ Schwämme benutzt werden!

Weichschalenkoffer können Sie in den meisten Fällen mit einer harten Bürste abbürsten, da der Schmutz oft nur oberflächlich ist. Schwerer zu entfernende Flecken können Sie versuchen mit einer milden Seifenlösung und einem Schwamm zu entfernen. Falls das nicht ausreicht ist es empfehlenswert den Koffer in eine Reinigung zu bringen und das Fachpersonal dort um Rat zu fragen. Außerdem lohnt es sich den Koffer einmal im Jahr zu imprägnieren.

Rollen lassen sich einfach reinigen, indem Sie die Rollen mit Wasser und Seife abwischen oder die Rollen in warmes Wasser stellen und die Verschmutzung kurz einweichen lassen. Das Innere des Koffers ist den Umwelteinflüssen nicht ausgesetzt und verschmutzt daher nicht stark. Es lohnt sich dennoch den Koffer nach der Reise oder der Lagerung auszusagen, um Staub zu entfernen. Darüber hinaus können Sie während der Lagerung ein Trockner-Tuch, ein Stück Seife, Zedernkugeln oder auch ein Lavendelsäckchen ins Innere des Koffers legen. Dann begrüßt er Sie vor dem Urlaub mit einem angenehmen Geruch beim Öffnen.

Entsorgung

Wenn es doch so weit ist und Sie sich von Ihrem Koffer trennen möchten, um Platz für einen neuen Reisebegleiter zu schaffen, stellt sich die Frage nach der ordnungsgemäßen und richtigen Entsorgung des Reisegepäcks. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten und Sie können selbst entscheiden, welche für Sie am besten passt.

Wer sich etwas Geld dazu verdienen möchte, kann einen gut erhaltenen Koffer, der keine großen Schäden hat, verkaufen. Dies können Sie auf verschiedenen online Plattformen wie eBay machen oder auch persönlich auf einem Flohmarkt. Sehr alte Koffer, vor allem Vintage Stücke könnten auch für begeisterte Sammler von Interesse sein. Ist der Koffer aber kaputt oder nicht mehr verkaufsfähig können Sie das Gepäckstück am besten auf dem Wertstoffhof Ihrer Stadt entsorgen. Hier werden Koffer für gewöhnlich problemlos und kostenfrei angenommen.

Eine weitere sehr gute Möglichkeit ist es, den Koffer zu spenden. Da es sehr viele Menschen auf der Welt gibt, welche sich über einen neuen Koffer freuen würden, ist es eine besonders tolle Entscheidung Ihren Koffer zu verschenken. Dieser sollte natürlich noch in einem brauchbaren Zustand sein und nicht unangenehm riechen. Wenn Sie das Gepäckstück in einer karitativen Einrichtung Ihrer Wahl abgeben, machen Sie bestimmt keinen Fehler und Ihr treuer Reisebegleiter kann auch einer anderen Person weiterhin Freude bereiten.

Ausgezeichnet.org