Headerbild Leder-Lexikon

Lederpflege


Damit Sie lange Freude an ihrer Ledertasche haben...

Jedes Lederprodukt hat spezifische Pflegebedürfnisse, je nach Verarbeitung, Einsatzzweck, Alter und Grad der Beanspruchung durch Verschleiß und Umwelteinflüsse. Die Suche nach der richtigen Lederpflegekonfrontiert mit einer breiten Palette unterschiedlichster Lederreiniger und Lederpflegeprodukte.

Faktoren wie Glanzmaximierung oder Wasserdichtigkeit mögen im Schuhbereich eine Rolle spielen, aber treten bei der Pflege von Ledertaschen in den Hintergrund: Hier geht es darum, die Optik des Neuprodukts zu erhalten, also Schutz vor Abrieb, Schmutz oder Verfärbung zu bieten, gegen Verspröden rückzufetten und UV-Schutz zu leisten.

Wer eine unserer Ledertaschen besitzt, hat über viele Jahre einen treuen Begleiter an seiner Seite. Damit man ihr nicht ansieht, dass sie durch dick und dünn mitgeht und Wind und Wetter kein Thema ist, braucht die Tasche ab und zu eine Portion Pflege.

Glattledertaschen schätzen alle sechs Monate eine Lederfettbehandlung gegen Austrocknen, Ausbleichen, Verschleiß und Regentropfen, während ein milder Reiniger kleinere Verschmutzungen entfernt. Ihre anschmutzanfällige Rauledertasche dagegen verlangt eine Imprägnierung als Feuchtigkeitsschutz. Ihre Beuteltasche ist extrem verschmutzt? Ab in Hand- oder Maschinenwäsche - mit einem speziellen Leder-Waschkonzentrat. Überhaupt - säubern Sie jedes Leder gründlich, aber nicht zu feucht, bevor Sie Pflegemittel auftragen.

Unsere Leder- und Canvaspflegeprodukte findest du hier in unserem Shop.

kachelbild 2 Leder-Lexikon

Pflege unserer Taschen aus Glattleder


Lederpflege Glattledertaschen

Lederfett

Es macht das Leder wasserabweisend und ist stark rückfettend. Lederfett schützt und pflegt somit zugleich - für Taschen, die gerne mal im Regen spazieren getragen werden.

Lederbalsam

Hinter diesem nährend-wohltuenden Begriff verbirgt sich Pflege auf Basis von Harz und Wachs, zum Beispiel Bienenwachs. Gedecktes Glattleder wird beschichtet, die Poren geschlossen und das Leder wird dadurch extrem Wasser abweisend. Sehr sinnvoll für eine robuste, im Außenbereich genutzte Ledertasche.

Pflegemilch

Pflegemilch ist eine leichtflüssige, rückfettende Emulsion aus Fetten beziehungsweise Ölen und Wasser. Eine gute Pflegemilch hat einen UV-Filter gegen Verblassen und gegen Antioxidantien, die den Verfall des Materials aufhalten. Antiknarz-Additive mildern störende Geräusche, die entstehen können beim Tragen oder Schließen lederner Aktentaschen.

Pflegecreme

Sie ist fester als Pflegemilch durch Stabilisatoren, aber trotzdem wie eine Emulsion. Pflegecreme dringt weniger tief in die Struktur des Leders ein, schützt seine Oberfläche aber länger.


Pflege unserer Taschen aus Wildleder


Zur Pflege von Wildledertaschen empfehlen wir eine spezielle Lederbürste, mit der das Leder gereinigt und aufgefrischt werden kann. Die Bürste hat zwei Seiten: Mit der Drahtbürste kann das Leder von grobem Schmutz gereinigt werden. Die Gummiseite ist ideal um das Leder sanft zu säubern. Bleiben Flecken zurück kann mit einem speziellen Wildlederschwamm der Fleck behandelt werden. Er wirkt wie ein Radiergummi.

Impregnierung

Um Wildleder zu imprägnieren, gibt es spezielle Sprays auf Nanobasis, die auch für Wildlederschuhe benutzt werden können.

Lederpflege Wildleder

Und noch ein paar SOS-Tipps für Leder


kachelbild Taschenform-Lexikon

... Für brüchiges Leder oder wenn nur noch die Waschmaschine hilft

Ist die Tasche ein altes Erbstück und das Leder bereits brüchig, ist das kein Grund, sich zu trennen. Mit sogenanntem Flüssigleder können die gröbsten Brüche oder Kratzer behandelt werden. Aber vorsichtig verwenden und das Leder nicht durchtränken. Sind Farbschäden vorhanden, ist ein Ledererfrischer das Mittel der Wahl. Anschließend sollte das Leder versiegelt und regelmäßig gepflegt werden./p>

Ist eine Tasche, egal ob aus Glattleder oder Wildleder extrem verschmutzt, gibt es spezielle Leder-Feinwasch-Mittel, mit denen Sie die Tasche als Handwäsche oder in der Waschmaschine waschen können. Wichtig dabei ist, gut trocknen lassen und der Tasche anschließend eine Behandlung zur Rückfettung gönnen.

Farbschäden an Ihrer dunklen Ledertasche? Leder-Erfrischer gleichen aus, ohne auf Ihre Bekleidung abzufärben, frischen den Originalton auch bei Abrieb oder Abschürfungen auf - und versiegeln die Oberfläche neu. Anilincreme dagegen verhindert Wasser- oder Ölflecken im Vorab - und eignet sich auch für offene Naturleder, die zum Verflecken durch Feuchtigkeit neigen.

Sorgenkind Hochglanz- und Lackleder: Hier ist jeder Kratzer sofort zu sehen. Keine Regel ohne Ausnahme - das Hausmittel Möbelpolitur (bitte ohne Lösungsmittel!) darf mit dem Segen renommierter Lederhersteller ran - aber machen Sie den Test an verdeckter Stelle. Auf vorhandene Kratzer können Sie eine Hochglanzversiegelung auftragen, diese trocknen lassen und auspolieren - das gleicht kleinere Abschürfungen aus.

Grundsätzlich können wir aber Hausmittel, wie Bananenschalen oder Körpermilch nicht empfehlen. Nicht für Ledertaschen.

Ausgezeichnet.org